Landesgartenschau: Sparen beim Kartenkauf

0

Von Marko Litzenberg · Veröffentlicht am 21. Apr 2009 - 12:44 Uhr
Shortlink für diesen Beitrag: http://www.ebasl.de/rf1


eineblick.de hat die Gebrauchsanleitung für die LAGA-Eintrittskarten bereits erläutert. Hier nun einige Spartipps, die über den Vorverkaufsnachlass hinausgehen und zeigen, dass das Preissystem für die Eintrittskarten der Landesgartenschau 2010 in Aschersleben nicht immer logisch ist. Unklar ist nicht nur die Formulierung zur Gültigkeit einer Karte – “bis zur Dunkelheit” – , sondern auch noch einige andere Punkte.

Siehe auch den Beitrag: Dauerkarte mit Passbild und Ausweiskontrolle
1. Unklarheit: Welchen Vorteil hat man nämlich davon, eine Karte schon jetzt, über 360 Tage vor dem Beginn der LAGA zu kaufen? Wer am 30. März 2010, also etwa 20 Tage vorher, eine Dauerkarte kauft, zahlt ebenfalls nur 68 Euro. Einen weitergehenden “Frühbucherrabatt” gibt es nicht. Und damit auch keinen zwingenden Grund, schon jetzt zuzuschlagen. Wer das Geld so lange auf ein Sparbuch mit 2 bis 3 Prozent Zinsen legt und tatsächlich erst Ende März 2010 zuschlägt, bekommt von der Bank noch etwa 2 Euro Zinsen.

Im Umkehrschluss heißt das: Wer auf den letzten Drücker den Dauerkartenvorverkauf nutzt, hat mehr davon, dann kostet die Karte nämlich nur noch 66 Euro (68 Euro minus 2 Euro Zinsen von der Bank).
Oder anders herum: Wer jetzt sofort zuschlägt, schenkt die Zinsen der LAGA.

Ein Rechenbeispiel: Angenommen 5000 Leute kaufen zeitig eine Dauerkarte. Die LAGA GmbH trägt das Geld dann zur Bank und bekommt pro Karte etwa 2 Euro Zinsen. Das sind folglich 10.000 Euro Extra-Einnahmen. Der LAGA-GmbH sei es gegönnt … Den sparsamen Besuchern allerdings auch, die von den Zinsen beim Kauf einer Karte im März 2010 ein großes Eis genießen könnten.

Der eineblick-Tipp ist deshalb: Die Dauerkarte erst im März 2010 kaufen und das Geld solange gewinnbringend anlegen.

2. Unklarheit: Wer eine Einzeldauerkarte kauft, darf drei Kinder (unter 18 Jahre alt) kostenfrei mitbringen. Wer eine Familienkarte kauft, darf auch nur drei Kinder mitbringen. Nicht ganz nachvollziehbar. Ein Rechenbeispiel also für eine Familie mit 4 Kindern: Familienkarte im Vorverkauf – 127,50 Euro. Das vierte Kind braucht eine Extra-Dauerkarte – Kosten dafür im Vorverkauf 21,25 Euro. Macht zusammen 148,75 Euro.

Der eineblick.de-Spartipp dazu: Keine Familiendauerkarte, sondern zwei Einzeldauerkarten kaufen. Die kostet pro erwachsene Person 68 Euro, macht zusammen also 136 Euro. Man spart also über 12 Euro im Vergleich zum Kauf einer Familiendauerkarte. Mitbringen darf man dann sogar sechs Kinder.

Und wie LAGA-Geschäftsführer Erhard Skupch vor vielen hundert Zeugen beim Tag der offenen Tür der Stadtverwaltung im Januar erklärte und versprach, müssen das nicht mal die eigenen Kinder sein. Weder in den AGB noch in den offiziellen Verlautbarungen der LAGA im Internet und Druckerzeugnissen ist von “leiblichen Kindern”, sondern immer nur von “Kindern” allgemein die Rede.

3. Unklarheit: Aschersleben möchte sich zum Bildungsstandort entwickeln und auch die Landesgartenschau verfolgt mit dem zentralen Thema “Adam Olearius” einen Bildungsauftrag. Möchte eine Schulklasse aber die Landesgartenschau besuchen, muss jedes Kind jedoch 4 Euro Gruppenpreis bezahlen. Komisch, denn zusammen mit den Eltern sind die Kinder, oder zumindest drei, normalwerweise kostenfrei mit von der Partie.

Auf der Landesgartenschau gibt es auch für Kinder viel zum Lernen, zum Entdecken und zum Spielen. Die Schulen und Horte werden also öfter mit Kindergruppen das LAGA-Gelände besuchen wollen. Gerade für sozial schwache Familien ist es also immer eine Überwindung, 4 Euro pro Eintritt oder 21,25 Euro für eine Kinderdauerkarte auszugeben.

Der eineblick.de-Tipp: Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, sowieso eine Dauerkarte zu kaufen, dann nutzen Sie doch einfach die Möglichkeit drei (oder bei Paaren sogar sechs – siehe Spartipp 2) kostenlose Kinderdauerkarten zu bekommen. Auch wenn Sie keine oder weniger Kinder haben!
Fragen Sie einfach im Umfeld nach, wem Sie die Kinderkarte zukommen lassen können, oder in einer Kindereinrichtung oder Schule. Machen Sie jemandem damit eine Freude!

Letztlich haben sogar alle etwas davon: Sie haben etwas Gutes getan, die Kinder freuen sich, nicht jedesmal Eintritt zahlen zu müssen und die LAGA GmbH hat zwar keinen finanziellen Vorteil, aber dafür “Leben in der Bude”, denn je mehr Kinder auf dem Gelände sind, um so bunter und schöner wird die Landesgartenschau 2010.

Haben Sie eine eigene/andere Meinung zu diesem Thema? Dann diskutieren Sie mit und hinterlassen unter dem Beitrag einfach einen Kommentar.

[ratings]

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerten Sie den Beitrag (viele Sterne = sehr gute Bewertung)
Ergebnisse: 4.4/5 (5 Stimmen abgegeben)
Landesgartenschau: Sparen beim Kartenkauf, 4.4 out of 5 based on 5 ratings

Kommentare

Gibt es was zu Kommentieren?